Überhandknoten / Kreuzschlag


  1. Synonyme
  2. Definition
  3. Anwendung
  4. Anleitung:
    Einfacher Überhandknoten
    Mehrfacher Überhandknoten
    Mehrfacher Überhandknoten (Quipu)

Synonyme

  • Überhandknoten
  • Kreuzschlag
  • Einfacher Knoten
  • Overhand Knot

Definition

Unter den Stopperknoten ist der sogenannte Überhandknoten der Einfachste. Er dient als Grundform für viele andere Knoten. Jedoch ist der Überhandknoten in seiner eigenständigen Form mit mehreren Nachteilen ausgestattet:

  • Verringert die Belastbarkeit eines Seiles um mehr als die Hälfte
  • Ist nach einer Belastung sehr schwer wieder zu lösen
  • Neigt ohne eine Belastung dazu, sich von alleine zu öffnen

Knotenfestigkeit: 45 %

AlternativenEndacht


Anwendung

  • Beim Nähen: Als Stopper, um zu verhindern, dass der Abschluß eines Fadens durch den Stoff durchrutscht
  • Bei einem Sack / Beutel: Zum Verschließen, wenn dieser noch genügend Bindehals zum knoten hat

Anleitung

Einfacher Überhandknoten

Für den Überhandknoten wird ein halber Schlag gemacht, dann das Ende um einen eigenen stehenden Part gebunden bzw. ein halber Knoten gemacht und dann final festgezogen.

Überhandknoten Kreuzschlag

Mehrfacher Überhandknoten

Ein mehrfacher Überhandknoten ist eine Variante des normalen einfachen Überhandknotens. Vor dem finalen Festziehen wird das Seil mehrfach um einen stehenden Part gebunden. Man spricht dann von einem doppelten Überhandknoten, dreifachen Überhandknoten, etc …

Der mehrfache Überhandknoten ist dabei sehr Seilintensiv, denn schon ein doppelter Überhandknoten braucht ca. das zwanzigfache des Seildurchmessers. Ist er einmal zugezogen, ist es kaum möglich ihn wieder zu lösen.

Mehrfacher Überhandknoten

Wie ein Überhandknoten, aber nach dem halben Schlag mehrfaches binden und zum Schluß der halbe Knoten durch die Anfangsschlaufe. Das Seilende am Knotenausgang verläuft in einem Winkel von fast 90 Grad, was bei dem fertigen Knoten eine optische Unterscheidung zum ähnlich aufgebauten Franziskanerknoten ermöglicht.

Mehrfacher Überhandknoten (Quipu-Variante)

Wie ein Überhandknoten, aber nach dem halben Schlag und dem halben Knoten, erfolgt ein mehrfaches Binden und dann erst das Festziehen. In der Quipu Knotenschrift spiegelt die Anzahl der gebundenen Windungen eine genaue Zahl wieder. Im Gegensatz zur Knüpfvariante 1 des mehrfachen Überhandknotens, besitzt diese Variante eine außenliegende Partie, die um die Windungen verläuft. Das Seilende am Knotenausgang verläuft schräg.

Mehrfacher Überhandknoten

Besucher dieser Seite suchten auch…

überhandknoten, overhand knot, doppelter überhandknoten, überhandknoten anleitung